Direkt zum Inhalt

Betreiber-Modell und Abrechnungen

Gewerbeverein als Betreiber

Um ein händlerübergreifendes, aber gleichzeitig regional begrenztes Bonuspunkte-System zu betreiben, bedarf es einer zentralen Abrechnungsstelle – schließlich müssen irgendwo die vergebenen und eingelösten Bonuspunkte und Gutscheine untereinander verrechnet werden.

Der Gewerbeverein oder die Werbegemeinschaft vor Ort ist der perfekte Betreiber, denn der Erfolg eines solchen Systems steht und fällt mit der Anzahl der teilnehmenden Partner. Und die Akzeptanz der potentiellen Partner steigt automatisch, wenn nicht eine anonyme Firma von außerhalb, sondern der Gewerbeverein vor Ort dieses System betreibt.

Instanz als White-Label Lösung

Als Betreiber entscheiden Sie selbst, wie die Präsenz des Systems aussehen und heißen soll und bestimmen das Design von Logo und Kundenkarte. Wir als ReBoS GmbH treten dabei unsichtbar in den Hintergrund. Selbstverständlich unterstützen wir Sie gerne mit unserem Design- und Supportteam.

Abrechnungen

Das Clearing, also die monatlichen Abrechnungen, bei denen vergebene und eingelöste Bonuspunkte und Gutscheine innerhalb der Gemeinschaft verrechnet werden, nehmen Sie vor. Der Aufwand ist trotzdem minimal, denn wir liefern Ihnen bereits alles, was Sie dafür benötigen. Abrechnungen werden vollautomatisch erstellt, zudem stellt Ihnen unser System SEPA-Sammeldateien zur Verfügung, um Lastschrifteinzüge und/oder Überweisungen über Ihre Bankingsoftware per Knopfdruck zu erledigen. Der monatliche Verwaltungsaufwand hierfür beläuft sich auf maximal 1-2 Stunden.

Profitieren Sie von der Verjährung der Gutscheine

Nicht jeder Gutschein wird eingelöst. Erfahrungswerte zeigen, das bis zu 20% der Geschenkgutscheine niemals eingelöst werden. Der Gesetzgeber schreibt eine Mindestverjährungsfrist von drei Jahren vor. Hier unterscheiden wir uns radikal von vielen anderen Anbietern von Gutschein-Systemen, denn im Gegensatz dazu halten wir die Hand nicht auf und kassieren diese nicht unerheblichen Beträge. Ihnen als Betreiber alleine stehen die durch Verjährung freigewordenen liquiden Mittel zu! Und das ist keine unerhebliche Summe. Ein Volumen von 100.000 € an Geschenkgutscheinen in einem Zeitraum von drei Jahren ist schnell erreicht. Bis zu 20% davon werden niemals eingelöst  – damit sprechen wir von bis zu 20.000 €, die nach drei Jahren frei werden können und Ihnen als Betreiber zur Verfügung stehen, um beispielsweise attraktive Verlosungen über den integrierten Verlosungsmanager zu finanzieren.